Tischdeko zur Hochzeit – die schönsten Ideen für eure Hochzeitstische

Von klassisch-elegant bis märchenhaft-verträumt gibt es fast unzählige Möglichkeiten für eine stimmungsvolle Tischdeko zur Hochzeit. Wie aber findest du die passende Deko für deinen Hochzeitstisch? Kann man traumhaft schöne Tischdekorationen für die Hochzeit auch selber basteln? Was solltest du beim Dekorieren eines Hochzeitstisches beachten? Im Folgenden findest du ein paar liebevoll durchdachte Inspirationen.

Romantische Tischdeko im Boho-Style

Diese Tischdeko darf auf keinem Hochzeitstisch fehlen

Einerlei, für welchen Deko-Stil du dich schließlich entscheidest, es gibt einige Deko-Elemente, die bei keiner Hochzeit fehlen dürfen. Viele Hochzeitslocations haben bereits Hochzeitsmappen mit unterschiedlichen Deko-Beispielen zusammengestellt, die dir als Anregung dienen können.

Duftender Blumenschmuck

Duftender Blumenschmuck als Tischdeko

Farblich auf den restlichen Raumschmuck abgestimmte Blumen haben bei einer Hochzeit einen großen Einfluss auf die Stimmung. Die Größe der Blumenarrangements hängt vom eigenen Geldbeutel, der Raumgröße und der jeweiligen Tischgröße ab. Um den Blumenschmuck mit der restlichen Hochzeitsdekoration, mit dem Brautstrauß und dem Autostrauß in Einklang zu bringen, zahlt es sich aus, einen erfahrenen Floristen zu engagieren. Ein professioneller Hochzeitsflorist hat auch Ahnung von der Bedeutung der verschiedenen Blumen.

Romantische Kerzen und Kerzenständer

Romantische Teelichter und Kerzen schmücken die Hochzeitstafel als Tischdeko

Auch Kerzen gehören zum Muss einer festlichen Tischdeko bei einer Hochzeit. Je höher die Kerzenständer, desto eleganter wirkt der Hochzeitstisch. In kleineren Räumen können hohe Kerzenständer jedoch zu wuchtig wirken. Werden zu viele Kerzen angezündet, besteht die Gefahr, dass die Luft stickig wird. Eine liebliche Wirkung haben Schwimmkerzen, Teelichter und Windlichter. Ganz abgesehen davon, dass sie auch preislich günstiger sind.

Tischdeko mit geometrischen Formen

Tischdeko mit geometrischen Formen   in Kupfer und Roségold

Wenn du deine Tischdeko eher modern gestalten möchtest, liegst du mit einer Tischdeko aus geometrischen Formen goldrichtig. Ob als Teelichthalter oder für Blumenarrangements, mit geometrischen Elementen kannst du tolle Akzente setzen. Wählst du eher zarte Farbtöne für die geometrische Tischdeko, so wie beispielsweise Roségold, vereinst du sogar spielerisch Romantik und Moderne und verleihst deiner Tischdeko einen Hauch von Industrial Chic.

Servietten als Eyecatcher

Lilafarbene Stoffserviette verziert mit Blumen als Tischdeko

Ob klassischer Fächer, Rose oder Herzform – mit einer schön gefalteten Serviette peppst du jeden Hochzeitstisch auf. Du findest im Internet viele tolle Techniken mit einfachen Schritt für Schritt Anleitungen. Du kannst die Serviette auch einrollen und mit einem Serviettenring verzieren. Es müssen aber nicht immer teure Stoffservietten sein, denn es gibt ebenso Papierservietten mit romantischen Hochzeitsmotiven. 

Holzbuchstaben für den Hochzeitstisch

Holzbuchstaben LOVE als TIschdeko

Dekorative Holzbuchstaben oder gar ganze Schriftzüge eignen sich ebenso wunderbar als Element für deine Tischdeko. Du kannst sie ganz in naturfarben oder weiß belassen, oder gestaltest sie als echten Hingucker in deinen Hochzeitsfarben, verziert mit zum Beispiel Blüten und Blättern. Auch hier gilt, weniger ist mehr. Daher lieber nur einige tolle Akzente setzen, damit die Tische nicht zu überladen wirken.

Tischdeko selber basteln

Natürlich ersparst du dir Zeit und Aufwand, wenn du einen professionellen Hochzeitsplaner engagierst, der sich auch um die passende Tischdeko kümmert. Du kannst aber viele Deko-Elemente genau so gut selber basteln. Das erspart dir nicht nur Geld, sondern ermöglicht es dir, dich so richtig auf deine Hochzeit einzustimmen. Wenn du dich für Do-it-yourself entscheidest, solltest du dir von kreativen Familienmitgliedern und Freunden Unterstützung holen. 

DIY-Tischkärtchen

Lilafarbene Stoffserviette verziert mit Blumen als Tischdeko

Namenskärtchen und Tischnummern bieten sich geradezu für eine unterhaltsame Bastelrunde an. Lade einfach deine Freundinnen zu einem Glas Sekt ein und schon kann es losgehen! Mit buntem Tonpapier entstehen die schönsten Tischkärtchen. Einfach Quadrate ausschneiden, in der Mitte falten und schon hast du kleine Klappkarten, die du nach Belieben verzieren kannst. Süß ist auch ein kleiner rechteckiger Anhänger mit Namen beschriftet, der mit einer Schnur und einem kleinen Blümchen an der Serviette befestigt wird. Oder wie wäre es mit ovalen, zierlich beschrifteten Steinen?

DIY-Menükarten

Menükarte mit Herzen und Sternen als Hochzeitstischdeko

Auch Menükarten eignen sich hervorragend zum selber Basteln. Es gibt unzählige Vorlagen im Internet, die du ausdrucken kannst. Oder du kreierst einfach dein eigenes Design. Eine wundervoll romantische Atmosphäre zaubern Menükarten, die gleichzeitig als Windlichter eingesetzt werden. Für diese individuellen Menükarten verwendest du hochwertiges Transparentpapier mit einer Höhe von etwa 21 cm und einem Durchmesser von 7,5 cm. Die transparente Menükarte wird um ein eine Kerze im Glas drapiert. 

DIY-Streudeko

Mit kleinen Streuartikeln kannst du wunderbar zusätzliche Akzente setzen. Dabei sind deiner Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Die Palette der Streudeko für Hochzeitstische ist schier unendlich. Einzelne Strass-Perlen, Perlengirlanden, Glitzerherzen, Just married-Konfetti, Love-Schriftzüge, Deko-Eheringe, Zweige mit Blättern und Rattan-Kugeln sind nur ein paar Beispiele.

Vielleicht kannst du sogar Erinnerungsstücke aus eurem letzten gemeinsamen Strandurlaub als Streudeko verwenden? Muscheln und Federn eignen sich hier hervorragend als Tischdeko für eine Strand- oder Boho-Hochzeit. Achte jedoch immer darauf, dass der Hochzeitstisch nicht zu überladen wirkt. Die Streudeko solltest du nur in der Mitte des Tisches platzieren, denn sonst könnten die Deko-Elemente beim Essen stören.

Was solltest du bei der Planung der Tischdeko beachten?

Die Wahl der passenden Deko für einen Hochzeitstisch hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wichtige Punkte sind die Raum- und Tischgröße. Kleinere Räume und kleine Tische wirken schnell überladen. Die Gäste sollen außerdem genügend Platz am Hochzeitstisch haben, um vernünftig Essen zu können und um ihr Gegenüber noch erkennen zu können. Oft übernimmt auch die jeweilige Hochzeitslocation auf Wunsch gegen einen Aufpreis die Tischdekoration.

Rechtzeitig mit den Planungen beginnen

Die Planung einer Hochzeit ist sehr umfangreich. Eine Checkliste, die du Punkt für Punkt abarbeitest, kann dabei hilfreich sein. Sobald du eine Hochzeitslocation ausgesucht hast, solltest du gleich mit den Planungen für deine Tischdeko beginnen. Da Floristen oft über Wochen mit den Vorbereitungen für Blumenschmuck zu verschiedenen Anlässen ausgebucht sind, ist eine Bestellung bis spätestens sechs Wochen vor der Hochzeit empfehlenswert.

Wie sehen die neuesten Tischdeko-Trends auf Hochzeitstischen aus?

Mr & Mrs Wedding Hoop aus Draht und Eukalyptus als Deko

Nicht nur Blumenallergiker setzen heute bei einer Hochzeit auf Trockenblumen. Voll im Trend liegen die sogenannten Wedding Hoops. Das sind dünne Metallringe, die mit Trockenblumen und Trockengräsern dekoriert werden. Die nie welkenden Blumen sind nicht nur am Hochzeitstisch ein Hingucker, sondern auch noch danach zu Hause. Ebenfalls für die Hochzeitslocation und gleichzeitig für das Eigenheim eignen sich kunstvolle, beschriftete Tischaufsteller aus Holz. Robuste Sukkulenten sorgen als Tischdeko für einen exotischen Flair. Die nahezu unverwüstlichen Pflanzen mit den fleischigen Blättern gibt es in den verschiedensten Farben und Formen. Sie lassen sich hervorragend untereinander oder mit anderen Pflanzen kombinieren.

Sukkulenten als Tischdeko

Zu weiteren Deko-Trends gehören Windlichter, die mit dem Namen und/oder mit einem Foto des Brautpaares personalisiert sind. Vor allem im Sommer passt frische Tischdekoration sehr gut. Sommer-Feeling pur versprechen duftende Zitronen und Orangen, die als Namenskärtchen-Halter dienen können. Oder wie wäre es mit echten Früchten mitten im Blumenschmuck?

Immer deinen Stil mit einbringen

Wie bei allem, was deine Hochzeit betrifft, muss die Dekoration auf den Tischen deinem Geschmack entsprechen. Vieles kannst du selbst gestalten oder basteln. Bedenke dabei aber immer, dass die Wahl und Vorbereitung der Deko viel Zeit in Anspruch nimmt. Vor allem beim Blumenschmuck ist es auf jeden Fall empfehlenswert, sich von einem Floristen beraten zu lassen. Es muss aber nicht immer eine aufwendige Tischdeko sein, denn auch hier gilt: Weniger ist oft mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.